Treffpunkt Architektur Niederbayern und Oberpfalz
 
 

 
 

 
 

 

 
12.4.2018 - Architekturfilmpreis im Rahmen der Internationalen Kurzfilmwoche in Regensburg verliehen

Gewinner ist CLANKER MAN von Ben Steiner

Obwohl die Auseinandersetzung mit Architektur und Stadtplanung in der Filmgeschichte große Filme wie Metropolis von Fritz Lang (1926) hervorgebracht hat und sich Architektur im Film wunderbar darstellen lässt, weil sie in der Bewegung begehbar, erfahrbar und erlebbar wird, gibt es keine (oder so gut wie keine) Filmpreise für dieses Genre. Das wollte die Internationale Kurzfilmwoche in Regensburg ändern und ging bereits letztes Jahr neue Wege, indem sie in ihrem Rahmen zum ersten Mal einen Architekturfilmpreis verlieh. Dieser wurde heuer zum zweiten Mal verliehen.

Die Internationale Kurzfilmwoche Regensburg ist mit ca. 4.000 Einsendungen eines der bedeutendsten Kurzfilmfestivals in Süddeutschland, etwa 8.000 Besucher und Filmemachern aus aller Welt versprühen im Frühjahr eine Woche lang internationales Flair in der durch mittelalterliche Architektur geprägten bayerischen Welterbestadt. In den Wettbewerben der Kurzfilmwoche derletzten Jahren finden zunehmend Filme mit architektonischem Bezug Platz, die oft sehr eigensinnig erzählt sind und – zumindest wenn sie reine Architekturfilme sind – selten eine Chance auf einen allgemeinen Preis haben. Insa Wiese, die Künstlerische Leitung des Festivals, und Andreas Eckl, der Vorsitzende des Architekturkreis, versuchen schon seit einiger Zeit (auch ausserhalb des Festivals) zwischen den beiden Genres Architektur und Kurzfilm einen thematischen Bogen zu spannen, indem sie architekturbezogene Kurzfilme mit fachbezogenen Architekturvorträgen kombinieren. Gemeinsam mit der Bezirksgruppe Regensburg des Bund deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure BDB, die vor genau zehn Jahren in Regensburg die Reihe Architektur im Kino ins Leben gerufen hat, und dem Regionalen Treffpunkt Niederbayern Oberpfalz der Bayerischen Architektenkammer Tano hat sich nun eine Fördergruppe gebildet, um gemeinsam mit der Ferdinand Schmack jun. GmbH einen Architektur- Filmpreis auszuloben.

Im Rahmen der 24. Internationalen Kurzfilmwoche, die vom 14. - 21. März 2018 in Regensburg stattfand, wurde zum zweiten Mal wettbewerbsübergreifend ein Architekturfilmpreis ausgeschrieben. Mit Willi Dorner, Wien (Choreograf und Preisträger 2017) | Moritz Holfelder, München (Autor und Redakteur BR) | Peter Riepl, Linz (Architekt und Gestaltungsbeirat in Regensburg) haben die Verantwortlichen des Programms Architekturfenster eine hochkarätige Jury gewinnen können.

Gewinner ist der Film Clanker Man von Ben Steiner. Der Film des englischen Regisseurs erkundet auf überraschende und ironische Art und Weise was die Atmosphäre einer Stadt ausmacht, heißt es in der Beurteilung der Jury: Mit dem Stilmittel einer fiktiven Dokumentation wird ein Angestellter begleitet, der für das urbane Flair sorgt – er arrangiert scheinbar verloren gegangene Gegenstände, sorgt für Geräusche und Schreie auf der Straße. Allesamt Zeichen von Zivilisation. Der Clanker Man erweitert unsere Wahrnehmung des städtischen Raums und hinterfragt filmisch raffiniert die Klischees von Stadt. Architektur ist weit mehr als nur Häuser.

Sponsoren und Jury sind überzeugt, dass die Vergabe eines Architekturfilmpreises die Chance bietet, die komplexe Thematik von Architektur und Städtebau einer breiteren Öffentlichkeit zu vermitteln. Noch zu selten wird erkannt, dass Bauen mehr bedeutet, als nur die Produktion einzelner Häuser. Toll also, dass es einen Preis gibt, der das ändert!



von links:
Ferdinand Schmack | Dan Dixon, Produzent Clanker Man | Silke Bausenwein, BDB und Tano | Andreas Eckl, Architekturkreis


Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen:
Architektin Silke Bausenwein
Tel.: 09453 996617
E-Mail: s.bausenwein@bdb-bayern.de
www.bdb-regensburg.de

Weitere links:
www.kurzfilmwoche.de
www.mdr.de/unicato/video-187616.html
www.architekturkreis.de
 




 

 
  

zurück zur Übersicht
 
 
Home Kontakt Impressum   © Bayerische Architektenkammer Keine Haftung für externe Links